Vertretungskonzept

 

In allen Jahrg√§ngen soll auch bei Vertretungsunterricht die Anzahl der Unterrichtsstunden nach M√∂glichkeit regul√§r stattfinden. Sollte eine Unterrichtsstunde -- aufgrund fehlender Ressourcen -- doch ausfallen m√ľssen, dann findet in den Jahrg√§ngen 5 und 6 Unterricht nach Plan statt (i.d.R. bis zur 6. Stunde). In den Stufen 7 bis 10 findet der Unterricht mindestens bis zur 5. Stunde statt.

 

Die Sch√ľler k√∂nnen den aktuellen Vertretungsplan (und den vom n√§chsten Schultag) jederzeit im PZ des Realschulgeb√§udes √ľber das Digitale Schwarze Brett (DSB) einsehen. Au√üerdem besteht f√ľr Sch√ľler und Eltern die M√∂glichkeit √ľber die Schulhomepage die Vertretungspl√§ne f√ľr max. 5 Schultage im Voraus einzusehen.

 

Erscheint ein Vertretungslehrer innerhalb der ersten 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn nicht, dann muss sich der Klassensprecher bzw. Kurssprecher im Sekretariat melden.

 

Grunds√§tzlich sollen Vertretungsstunden nach M√∂glichkeit durch eine Lehrerin bzw. einen Lehrer, der in der Klasse unterrichtet, √ľbernommen werden. Hierzu werden Unterrichtsstunden ggf. mehrfach getauscht, so dass alle Vertretungslehrer in ihren ‚Äěeigenen‚ÄĚ Klassen Unterricht weiter fortf√ľhren k√∂nnen. Steht trotz Tauschversuchs eine solche Lehrerin bzw. Lehrer nicht zur Verf√ľgung, dann erhalten die eingesetzten Vertretungslehrkr√§fte bezogen auf deren Unterrichtsf√§cher -- soweit m√∂glich -- Unterrichtsmaterial, um Unterricht in der zu vertretenden Klasse sinnvoll fortzusetzen.