"Die wilden HĂĽhner" on stage!

Juli 2019

Schülerinnen und Schüler der Hermann-Voss-Realschule führten am letzten Schultag vor den Sommerferien unter der Leitung der Tanz- und Theaterpädagogin Nelia Nusch „Die Wilden Hühner“ auf. Die Freundinnen Sprotte, Frieda, Trude und Melanie gründen eine Mädchenbande mit allem, was eine Bande so ausmacht. Vor allem wollen sie sich gegen die Jungen der Klasse, die „Pygmäen“ behaupten. Ihr Treffpunkt ist der Hühnerstall auf dem Hof von Sprottes Oma Slättberg. Daraus entsteht der Bandenname „Die Wilden Hühner“ und ihr gemeinsames Erkennungszeichen, eine Hühnerfeder um den Hals.

 

Als Oma Slättberg auf die Idee kommt, die Hühner zu schlachten, heckt die Mädchenbande einen Rettungsplan aus und verbündet sich sogar mit den Pygmäen…
In schauspielerisch hervorragender Art und Weise haben Jungen und Mädchen der verschiedensten Jahrgänge der Realschule Cornelia Funkes Jugendbuch auf die Bühne gebracht. Alle beherrschten ihre Texte, die Kapitel waren, wie man es von Nelia Nusch kennt, kreativ in Szene gesetzt, das Publikum begeistert. Ein mehr als gelungener Start in die Ferien! Wir sind alle gespannt auf das kommende Jubiläumsjahr, wenn die Stiftung Kultur und Schule das Theaterspiel an der Realschule zum 10. Mal in Folge sponsert!