Medienkompetenz



Begriffserklärung und Bedeutsamkeit


„Schulisches Lernen wird künftig immer stärker Lernen in einer von Medien bestimmten Welt sein.“ (Bildungskommission NRW: Zukunft und Bildung. Schule der Zukunft, S.134)

Medienkompetenz (»Media-Literacy«) meint wörtlich „den kompetenten Umgang mit (alten und neuen) Medien“. Im Folgenden wird vornehmlich auf die „neue Medien“ Bezug genommen.
Die Frage ist, was den „kompetenten Umgang“ ausmacht. Medienkompetenz sollte nicht als „Leerformel“ verstanden werden und somit über die bloße technische Ausstattung der Schule mit elektronischen Medien hinausgehen. Augenmerk sollte darauf gelegt werden, auf welche Fähigkeiten es in der Aus- und Weiterbildung künftig ankommen wird, in einer immer stärker von Medien dominierten Gesellschaft, und welchen Rahmen das Bildungssystem stecken kann.

Medienkompetenz ist weit mehr als nur eine technische Kompetenz: Sie ist die Fähigkeit, Medien

  • ĂĽberhaupt als solche zu (er)kennen, auf deren Angebote zugreifen und sie nutzen zu können.
  • mit Medien richtig und sinnvoll zu lernen, zu arbeiten und deren Produkte selektiv zu konsumieren.
  • sich kritisch und produktiv mit Medien auseinanderzusetzen, sie zu wĂĽrdigen, sie zu bedienen und sie im Kommunikationsprozess unterstĂĽtzend einsetzen können.
  • die jeweilige Mediensprache (Buch, Internet…) zu „lesen“, zu filtern und zu dekodieren.


Medienkompetenz ist heutzutage eine entscheidende (Schlüssel)Qualifikation für den Erfolg in Berufsleben und Alltag, also muss diese ein zentraler, integrativer Teil der schulischen Ausbildung sein. Weil neue Medien mittlerweile selbstverständliche und integrierte Bestandteile der Alltagswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler (im Folgenden: SuS) sind und ihnen als integraler Bestandteil moderner Kommunikation lebenslängliche Bedeutung zukommt. Die Medienwelt wird vor allem für die Kinder und Jugendlichen immer stärker Informations-, Erlebnis und Bildungswelt (in einem) sein.

 

Vermittlung von Medienkompetenz an der Hermann-Voss-Realschule

„Lernen in der Schule und Lernen in der Welt der Medien und durch die Welt der Medien werden in der Schule der Zukunft zusammengesehen und zusammengeführt werden müssen.“ (Bildungskommission NRW, S.137)

Die Kernlehrpläne räumen – wie auch bereits die Richtlinien und Lehrpläne – den Medien eine hohe Bedeutung ein. Hier einige exemplarische Beispiele:

  • „Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler setzen (…) Medien situationsangemessen ein (Medienkompetenz).“ (Kernlehrplan Mathematik, S.14)
  • „Ein sinnvoller Medieneinsatz fördert die Motivation, die Anschauung und ermöglicht spielerische Ansätze. Er entlastet den Unterricht von uneffektiven Tätigkeiten und kann lebensnahe Problemstellungen in den Unterricht hereinholen. Der Umgang mit Medien kann fĂĽr SchĂĽlerinnen und SchĂĽler eine Basis fĂĽr Begriffsbildungen bereitstellen.“ (Richtlinien und Lehrpläne Mathematik, S.67)
  • „Es ist eine wichtige Aufgabe (…), den SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern den Zugang zur Welt (…) der Medien (…) zu eröffnen. Texte zu verstehen, ihnen Informationen zu entnehmen, die Wirkungsweise von Medien zu kennen und einzuschätzen, d.h. Lesekompetenz zu entwickeln ist fĂĽr die Fortsetzung der Schullaufbahn oder fĂĽr eine berufliche Ausbildung von groĂźer Bedeutung.“ (Kernlehrplan Deutsch)


Dementsprechend sieht auch die Hermann-Voss-Realschule die Vermittlung von Medienkompetenz als wichtige zukunftsorientierte Aufgabe, die als „Lernen mit Medien“ und als „Lernen über Medien“ zu verstehen und berücksichtigen ist und ihren festen Platz in vielen schulinternen Lehrplänen hat. So wird darauf geachtet, dass sowohl in möglichst vielen Unterrichtsfächern (Überarbeitung und Integration in allen schulinternen Lehrplänen erfolgt 2019/2020) als auch in fächerübergreifenden Vorhaben, Projekten, speziellen Kursangeboten oder auch freiwilligen Arbeitsgemeinschaften Anlässe für eine produktive und sinnvolle Auseinandersetzung mit Medien geboten wird.

 

Medieneinsatz an unserer Schule

Unterricht

ab 2008

  • EDCL - europäischer ComputerfĂĽhrerschein mit ZertifikatsprĂĽfungen (offizielles PrĂĽfungszentrum)

 

ab 2008/2011

  • PC-FĂĽhrerschein in Jahrgang 6: PC-Grundlagen, Textverarbeitung
  • PC-FĂĽhrerschein in Jahrgang 8: Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware

 

ab 2012

  • Handynutzung / Cybermobbing  in Jahrgang 6
  • Cybergrooming in Jahrgang 7

 

ab 2015

  • Regelklasse plus wird im Rahmen der MINT-AG an die Programmierung von Robotern herangefĂĽhrt. Kooperation mit Firma KrĂĽger-Industrie­automation.

 

Projekte

 "alte" Medien "neue" Medien Öffentlichkeitsarbeit
  • Vorlesewettbewerb (Kl.6)
  • EVA
  • Förder Mathe (Kl. 5)
  • EVA (Kl. 5 - 9)
  • Comenius
  • Flyer / BroschĂĽre
  • Schulhomepage

 

Medien

"alte" Medien "neue" Medien
  • BĂĽcher
  • Lehrwerk/Arbeitshefte
  • Tafel
  • OHP
  • Arbeitsblätter
  • Regelheft / Formelsammlung/ Karteikarten
  • Steckbrief
  • WörterbĂĽcher/ Duden…
  • Folien
  • Poster
  • Plakate
  • Spiele
  • Modelle
  • Zeitung
  • Musikinstrumente
  • IAWB - interaktive Whiteboards
  • PC mit Beamer
  • Medienkoffer
  • iPad-Koffer
  • Recherche (Internet)
  • Standardsoftware: Libreoffice, Gimp, MAGIX Video Pro, Audacity, usw.
  • Lernsoftware fĂĽr Mathematik, Englisch, Chemie, Geschichte
  • fachspezif. Programme: SMILE, DynaGeo/GeoGebra, Phase5, usw.
  • digitale Präsentation
  • Kamera (Video/Foto)
  • CD / DVD / Video

 

Ausstattung

  • Zwei stationäre Computerräume
  • Zwei mobile Computerräume (Notebooks, iPads)
  • Mobile Beamer/Notebook-Koffer
  • Vernetzte Lernumgebung
  • WLAN im kompletten RS-Gebäude
  • Internetzugang in allen Klassenzimmern
  • Internetzugang im Lehrerzimmer

 

Fortbildung / Mediennutzung

2007

14.08. pädagogische
Konferenz
(Bestandsaufnahme:
„Welche Medien setzen
wir bereits ein?“)

03.09. Treffen Steuer-
gruppe (Auswertung u.
Formulierung v. Ziel-
vereinbarungen)

10.09. Lehrerkonferenz
(Beschluss ĂĽber Ziel-
vereinbarungen, Arbeits-
aufträge an Fachkonfe-
renzen; RĂĽckmeldung an
Steuergruppe)



2008

21.01. Pädagogischer Tag
(Lehrerfortbildung
„Medienkonzept“/Medien- einsatz in den Fachschaften)

25.2./14.04.08
Lehrerkonferenz
(Beschlussfassung
„Medienkonzept“ und
„Planungen für den PC-Führerschein“ )

27.05. Schulkonferenz
(Beschlussfassung
„Medienkonzept“)

 

2010

Fortbildung „Computerspiele und ihre Gefahren“

Informationsveranstaltung
für Eltern zum Thema „Computer- und Konsolenspiele“

Interne Lehrerfortbildung zum Thema Internet, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation

Fortbildung fĂĽr Mitarbeiter des Kooperationspartners Jockey Plastik

2011

Elternschulung am PC, Förderverein

Informationsveranstaltung für Eltern zum Thema „Internet und Handy“

Medientag Lindlar

 

Interaktive Whiteboard-Fortbildung

 

Sukzessive Lehrer-FB:

Themenbezogene Homepagepflege

 

 

2012

Schulung zur Nutzung der interaktiven Whiteboards

 

2013

Schulung zur Nutzung der interaktiven Whiteboards

 

2015

Medientag Lindlar

 

Nutzung von Tablets fĂĽr Migranten mit geringen Deutschkenntnissen

 

2017

Informationsveranstaltung fĂĽr Eltern zum Thema Medienerziehung

 

Medientag Lindlar

 

IST-Aufnahme zur Entwicklung des neuen Medienkonzepts unter Einbeziehung des aktuellen Medienkompetenzrahmens.

 

2018

Medientag Lindlar

 

Erprobung von iPads

 

Pädagogische Schulung zu iMovie

 

2019

iPad-Grundschulung (April)